Konflikte lösen

Nicht immer kommen Kinder fröhlich und unbeschwert morgens in die Schule. Häusliche Probleme, Streit mit einem Klassenkameraden oder Trauer, weil man sich ausgeschlossen fühlt, sind nur einige Gründe, warum ein Kind aggressiv ist oder sich nicht konzentrieren kann.
Eine große Entlastung für Braunschweiger Grundschülerinnen und -schüler sind rund 100 ehrenamtlich tätige Schulmediatorinnen und -mediatoren des Seniopartner in School e. V. (SiS), die an zehn Grundschulen aktiv sind: Seniorinnen und Senioren zwischen 55 und 70 Jahren, die nach Ende ihrer beruflichen Laufbahn eine entsprechende Ausbildung kostenfrei gemacht haben. Dafür verpflichten sie sich, für zwei Jahre an einem Vormittag in der Woche für vier Stunden ehrenamtlich  an einer Grundschule tätig zu sein. Seit 12 Jahren fördert die Bürgerstiftung die Ausbildung von Schulmediatorinnen und -mediatoren.
Die Aufgabe in der Schule wird in der Regel von zwei Mediatorinnen und Mediatoren übernommen, was die objektive Einschätzung erleichtert. Wer Interesse an einer Ausbildung hat kann sich gern bei der Regionalleiterin des Verbands „SiS“ Rosemarie Rönnebrinck melden: Tel. 05 31 - 5 62 52.