Meet & Green

Unternehmensengagement zum Thema Umweltpsychologie

Das Projekt „Meet & Green“ entwickelt die Bürgerstiftung gemeinsam mit den Mitarbeitenden des Hauses der Braunschweigischen Stiftungen (HdBS) und dem Gartenbauunternehmen Haltern und Kaufmann. Den Anstoß gab die Bürgerstiftung als Expertin für Corporate Volunteering mit der Zielrichtung, ein exemplarisches Klima-Kooperationsprojekt zwischen Einrichtungen und Unternehmen zu entwickeln, praktisch zu erproben, zu dokumentieren und die Erfahrungen aufzubereiten. So entstand die Idee, einen Teil des repräsentativen Stiftungsgartens am Löwenwall nachhaltig und biodivers umzugestalten.

Wir bringen Menschen ins Handeln

Das Projekt entwickelt sich aus den Ideen und Bedürfnissen der Mitarbeitenden des HdBS und der fachlichen Expertise von Haltern und Kaufmann. Die Mitarbeitenden werden die Umgestaltung des Gartenstücks und die anschließende Pflege selbst übernehmen. So sollen sie in persona zu Multiplikator*innen werden, genauso wie der veränderte Stiftungsgarten selbst als gesellschaftliches Vorbild dienen soll.

Nach den Planungsgesprächen steht nun im Februar die Räumung der Gartenfläche an. Dabei ist keine öffentliche Mitarbeit geplant – es wird aber die Möglichkeit geben, sich den entfernten „Storchenschnabel“ (ein Bodendecker) an dem Tag abzuholen. Genauere Infos gibt es dann über unsere Sozialen Medien. Am 24. März bepflanzen die Mitarbeitenden die Fläche neu. Danach wird es regelmäßige Termine zum Gärtnern geben.

Die Bürgerstiftung setzt das Projekt „Meet & Green“ im Rahmen Projekts „Gemeinsam engagiert fürs Klima“ des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und UPJ e.V. um. Unser Wunsch wäre es, wenn unser Projekt nachahmende Braunschweiger Unternehmen finde würde. Förderpartner*innen sind: Veolia Stiftung, BBE, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Margrit-Wollgrämer-Stiftung.

Förderpartner:innen und Unterstützer:innen:

                     Haltern und Kaufmann                  

Zurück