Stiftung Monika Perschmann

Die Stiftung Monika Perschmann wurde zunächst unter dem Dach der Gemeinschaftsstiftung Hausenhof - Selbsthilfe-Initiative von Angehörigen und Förderern der am Hausenhof lebenden behinderten Menschen – gegründet. Seit dem 1. Januar 2015 wird sie treuhänderisch von der Bürgerstiftung Braunschweig verwaltet.

digital dabei 2019 - 2021

Unter dem Aspekt der Autonomieerhöhung von Menschen mit Beeinträchtigung werden Teilnehmer der Beruflichen Bildung der Lebenshilfe Braunschweig gemeinsam mit Studierenden des interfakultativen Forschungslabs der Ostfalia Hochschule partizipativ Bildungsinhalte mithilfe des Einsatzes digitaler Medien erarbeiten. Die Zugreifbarkeit der Lerneinheiten für Menschen mit Beeinträchtigung soll über die innovative Bildungsplattform „digital dabei“ der gdw nord erfolgen. Ziel ist, die erarbeiteten Lerninhalte in strukturierte Lerneinheiten zu bündeln und einen Implementierungsprozess in die Einrichtung der Lebenshilfe vorzubereiten. Menschen mit Beeinträchtigung sollen so die Möglichkeit erhalten, die digitale Bildungslandschaft aktiv und partizipativ mitzugestalten, was ihnen anhand bisher existierender Bildungsangebote nicht möglich ist.

Die Stiftung unterstützt außerdem regelmäßig die Lebenshilfe Braunschweig finanziell:

  • In der Tagesförderstätte der Werkstatt in Rautheim werden acht Menschen mit Beeinträchtigungen betreut. Mithilfe einer Waschmaschine und eines Trockners wird es ihnen ermöglicht, kleine Arbeitsschritte des Alltags selbst zu erledigen. In der Wohnstätte in Cremlingen wurden Einrichtungsgegenstände finanziert.
  • Ein Gemeinschaftsraum in Cremlingen wurde renoviert.